Kunsttherapie

In meiner kunsttherapeutischen Arbeit steht das achtsame wertschätzende Annehmen eines jeden Menschen im Vordergrund.

Ziel der Kunsttherapie ist es, suchende Menschen wieder zu befähigen, sich selbst und ihre Umwelt klar wahrzunehmen und ihren Platz zu finden. Durch die Wege und Möglichkeiten dieser Therapieform werden ureigene und unbewusste Stärken, individuelle und gesunde Potentiale erweckt. Oftmals verborgene Fähigkeiten können innerhalb eines individuellen Prozesses zumeist spielerisch mit Hilfe von Farben, Stiften, Papieren, Ton und verschiedenen künstlerisch-therapeutischen Techniken sichtbar gemacht, gestärkt und in ihrer Entfaltung begleitet werden. Dadurch sollen Eigenmotivation entfacht, Selbstheilungskräfte aktiviert und der klare Blick für die eigene Lebenssituation und -perspektive geschärft werden.

Mein kunsttherapeutisches Verständnis hat sich durch die in mehr als 15 Jahren gesammelten Erfahrungen aus dem Bereich der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit geformt. Ich arbeite vorwiegend mit Menschen, denen Entwicklungsverzögerungen, unterschiedliche psycho-soziale Störungen wie Bindungs- und Verhaltensstörungen, verstärkte Ängste, Essstörungen, Zwangs- oder Suchtverhalten, ADHS/ADS u.a. diagnostiziert wurden.

Aktuell bin ich für unterschiedliche Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Radebeul, Coswig und Weinböhla tätig. Ich arbeite teils direkt vor Ort in einem eigenen Raum für Kunsttherapie bzw. in einem externen Therapieraum im Vereinshaus Radebeul.

 

Ebenfalls biete ich Kunsttherapie für Privatpersonen jeden Alters in Radebeul an.

 

Einzelsitzung à 90 Minuten                 Preis nach VB (nach Einkommen)

Die Krankenkassen übernehmen momentan keine kunsttherapeutischen Leistungen

10